...

Rückwärtslauf WM in Essen

Noch knapp zwei Wochen bis zu den Rückwärtslauf Weltmeisterschaften in Essen. Dieses Jahr wird es ein Heimspiel für mich, Meisterschaften im eigenen Land. Das ist immer etwas besonderes, zumal sie zum ersten Mal in Deutschland stattfinden. Die Premiere fand 2006 in der Schweiz statt, danach ging es in Zweijahresrhythmus nach Italien, Österreich, Spanien und vor zwei Jahren wieder nach Italien. In Aosta konnte ich zwei Weltmeistertitel über 800m und 3000m gewinnen und die 3000m sogar in neuer Weltrekordzeit von 11:11,76min. In den zwei Jahren zwischen den Weltmeisterschaften konnte ich vor allem meine Ausdauer verbessern. Am 20.April 2015 bin ich als erster und bisher einziger Mensch die 10km unter 40min gelaufen, nach 39:20min stoppte die Zieluhr im Rahmen des Oberelbe Marathons in Dresden. In diesem Jahr ging es noch ein bisschen länger. Beim Auffahrtslauf in St Gallen in der Schweiz an Christi Himmelfahrt dieses Jahr habe ich meinen ersten Halbmarathon rückwärts in Angriff genommen. Die Strecke war sehr anspruchsvoll, für Vorwärtsläufer eine große Herausforderung, für mich rückwärts war es brutal. Nach 1:45h konnte ich in die AGF Arena einlaufen. Die Grundlage für die Weltmeisterschaften in Essen waren somit super gelegt.

Die folgenden Monate und Wochen habe ich dann noch an meiner Schnelligkeit gefeilt. So habe ich z.B. mit dem Deutschen Marathonläufer Steffen Uliczka auf der Bahn trainiert, er vorwärts 1000er und ich rückwärts 800er. 8x800m in unter 3min haben mir gezeigt, dass die Form für Essen stimmt. Dort möchte ich am Freitagabend die 10.000m in Angriff nehmen und ich bin mir sicher, dass im Duell mit Achim Aretz der Sieg nur in Weltrekordzeit weggehen wird. Am Samstagvormittag möchte ich noch einen Weltmeistertitel über 1500m nachlegen. Große Ziele, die mich antreiben und mein Training die letzten Wochen bestimmt haben. Ich freue mich riesig auf die Wettkämpfe und auf möglichst viele Zuschauer, die mich im Sportpark am Hallo in Essen anfeuern werden. Der Countdown bis Essen läuft. Rückwärts natürlich, und ich auch.

Infos zu den Weltmeisterschaften

Scroll Down