Der Sportler

Was willst du? Gewinnen!

Ein lauter Knall schallt durch die Lobby des Empire State Building. Dann rasen die Läufer zur schmalen unscheinbaren Eingangstür zum Treppenhaus. Der Puls schraubt sich wie die Stockwerksanzeige kontinuierlich nach oben, bis im ganzen Körper das Hämmern fühlbar ist. Schon nach wenigen Stockwerken schwitzt der Körper enorm – die Belastung und die stickige Luft lassen das Blut gefühlt kochen. Es ist ein rasantes Rennen, besonders auf den ersten 20 Stockwerken, bis jeder Läufer seine Position und seinen Rhythmus für den Moment gefunden hat. Zwischen dem 20. und dem 40. Stock ist der Fokus, möglichst effizient und schnell die Stockwerke hinter sich zu bringen und die enorme körperliche und geistige Belastung möglichst leicht wegzustecken. Meist waren bei Halbzeit andere Läufer hinter mir zu hören, manchmal sogar zu sehen. Doch wer im Stockwerk 40 in der Spitzenposition glaubt, irgendetwas erreicht zu haben, der wird auf der zweiten Hälfte bis zur Aussichtsplattform im 86. Stock alles verlieren. Es braucht Demut vor dem Rennen und Respekt für jeden anderen Läufer.

Treppenläufe gewinnen Menschen, die bis zur letzten Stufe konzentriert sind, die Kraft und Ausdauer vereinen und die einen unbeirrbaren Fokus haben, der jedem Schweinehund widersteht.

Treppenlaufen ist ein Sinnbild für das Leben. Viele versuchen mit brutaler Anstrengung schneller nach oben zu kommen und erhoffen sich dort die beste Aussicht und den „persönlichen Siegerpokal“.

Nach 45 Siegen auf sechs Kontinenten kann ich diese Strategie exzellent nachvollziehen, denn es war über ein Jahrzehnt Alltag. Was mir später bewusst geworden ist: Nach jedem Treppenlauf-Sieg hoch über den Weltmetropolen folgt unweigerlich der Abstieg. Kein Höhepunkt währt ewig. Das nährt den Hunger nach mehr – mehr Erfolg, mehr Training und mehr Siegen.

Heute exploriere ich weitere Erfolgskonzepte, die Spitzenleistung ermöglichen. Der Erfolgsgrad wird dabei nicht nur am momentanen Erfolg und an Pokalen gemessen, sondern besonders an der Nachhaltigkeit, dem anhaltenden Glücksgefühl und der empfundenen Zufriedenheit.

So wird jeder Aufstieg zu einem Freudenfest.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rückwärtslaufen

In einer Gesellschaft, in der Jeder „anders“ sein möchte, wundert es, dass nicht mehr Menschen rückwärts laufen. Auch der Trend „gegen etwas zu sein“ ist idealer Nährboden für das Retrorunning. Doch bei allem Augenzwinkern, welches das Rückwärtslaufen auf sich zieht, gibt es zahlreiche Studien, die den gesundheitlichen Nutzen aufzeigen. Rückwärtslaufen ist der perfekte Ausgleich zum Vorwärtslaufen, stärkt den Rücken und vor allem die mentalen Fähigkeiten. Wer gegen die Blickrichtung läuft, braucht neben einer guten Koordination Vertrauen in sich und seine Umwelt. Das sind sehr nützliche Eigenschaften – nicht nur, um Weltrekorde zwischen 400 m und 10 km aufzustellen. Doch wenn das Bestzeiten-Fieber ausbricht und man die Grenzen des Machbaren verschieben will, dann passt das Rückwärtslaufen perfekt – vielleicht auch für Dich. Vielleicht verbesserst du einen meiner sieben Weltrekordler und bist vor dem 14-fachen Weltmeister im Ziel – oder muss man sagen dahinter?

Zahlen, Daten, Fakten

Trainingsanteile

Laufen 60%
Radfahren 14%
Yoga 23%
Vorwärtslaufen 78%
Treppenlaufen 13%
Rückwärtslaufen 9%

Erfolge und Bestzeiten

7 Siege Empire State Building Run Up
7 Siege SkyRun Berlin
4 Siege Treppenlauf Stuttgart
3 Siege Swissotel Vertical Marathon
3 Siege Taipei 101 Run Up
3 Siege Vertical Sprint Mailand
3 Siege Messeturmlauf Frankfurt
2 Siege Donauturm Treppenlauf Wien
2 Siege Sydney Towerrun Up
1 Sieg Messeturmlauf Basel
1 Sieg Run Up Benidorm
1 Sieg Uptown Run Up München
1 Sieg Vitenam Bitexco Vertical Run
1 Sieg in Sao Paulo
1 Sieg in London
1 Sieg in Doha
1 Sieg in Peking
1 Sieg in Hanoi
1 Sieg in Chongquing
1 Sieg One Trade Center in New York

45 Siege weltweit

 

Weltrekorde im Rückwärtslaufen: (siehe Bestzeiten)

Vorwärtslaufen:

Marathon 2:38:38h (Berlin, 2012)
Halbmarathon 1:09:19h (Offenburg, 2014)
10km 31:27min (Hockenheim, 2011)
5000m 15:29min (Rastatt, 2009)

Rückwärtslaufen:

10.000m 38:50,01min (Essen, 2016) WR
10km 39:20min (Dresden, 2015) WR
5km 19:07,13min (Dresden, 2018) WR
3000m 11:00:56min (Bologna, 2018) WR 
1609m (Meile) 5:46min (Meßkirch, 2004)
1500m 5:01min (Trier, 2009) WR
1000m 3:18,43min (Linz, 2014) WR
1km 3:20min (Trier, 2009) WR
800m 2:31,3min (Pietrasanta, 2008)
400m 69,56s (Utrecht, 2005)

2021:

1. Platz Berglauf Stuttgart 
4. Platz Fishtail Race Pokhara/Nepal

 

2018:

Weltrekord 5km Rückwärtslaufen 19:07,13min
1. Platz WM Rückwärtslauf über 5.000 Meter in Bologna/Italien
1. Platz WM Rückwärtslauf über 3.000 Meter in Bologna/Italien
Weltrekord 3.000m Rückwärtslaufen 11:00,56min

 

2017:

1. Platz New York One Trade Center
2. Platz Treppenlauf Paris Tour First
2. Platz Treppenlauf London Tower42
1. Platz 10km Biberach
1. Platz Brandeck Lindle Berglauf

2016:

1. Platz WM Rückwärtslauf über 10.000 Meter in Essen/Deutschland
Weltrekord 10.000m Rückwärtslaufen 38:50,01min
1. Platz Silvesterlauf Schwaibach
1. Platz Turmlauf Bahnhofsforum Stuttgart
1. Platz Allmendlauf Teningen (10km in 32:16min)
5. Platz Tauranga Twilight (3000m in 9:10min)
Halbmarathon rückwärts Auffahrtslauf St Gallen (21,095km in 1:45h)

 

2015:

Weltrekord 10km Rückwärtslaufen beim Oberelbemarathon in 39:20min
1. Platz Auckland night of 5s (5000m in 15:47min)

 

2014:

Persönliche Bestzeit Halbmarathon Offenburg 69:18min
Weltrekord 1000m Rückwärtslaufen 3:18,43min
Weltrekord 3000m Rückwärtslaufen 11:11,76min
1. Platz WM Rückwärtslauf über 800 Meter in Aosta/Italien
1. Platz WM Rückwärtslauf über 3000 Meter in Aosta/Italien
1. Platz Treppenlauf Chongqing (Streckenrekord)
2. Platz Corrida Vertical Sao Paulo
2. Platz Treppenlauf Peking

 

2013:

1. Platz The Touch Staircase Run Doha (Streckenrekord)
1. Platz Treppenlauf Peking (Streckenrekord)
1. Platz Treppenlauf Hanoi (Streckenrekord)
2. Platz Corrida Vertical in Sao Paulo
4. Platz Swissotel Vertical Marathon
4. Platz Treppenlauf Hongkong

 

2012:

1. Platz Empire State Building Run Up in New York
1. Platz Corrida Vertical in Sao Paulo (Streckenrekord)
1. Platz Vertical Rush in London (Streckenrekord)
1. Platz SkyRun Berlin
1. Platz SkyRun Frankfurt
2. Platz Taipei 101 Run Up

Weltmeister Rückwärtslaufen 800m
Weltmeister Rückwärtslaufen 3000m
144. Marathon Berlin (2:38:38h)
54. Platz Düsseldorf Marathon (2:48:09h)

2011:

1. Platz Empire State Building Run Up in New York
1. Platz Taipei 101 Run Up
1. Platz SkyRun Berlin
1. Platz Treppenlauf Vietnam (Streckenrekord)
1. Platz SkyRun Frankfurt (Streckenrekord)
1. Platz Treppenlauf Mailand (Streckenrekord)
10 km Rückwärts Weltrekord (40:58 Minuten)

2010:

1. Platz Empire State Building Run Up in New York
1. Platz Swissotel Vertical Marathon
1. Platz Vertical Sprint Mailand
1. Platz Sydney Tower Run Up
1. Platz SkyRun Berlin
3. Platz Taipei 101 Run Up
1. Platz WM Rückwärtslauf über 800 Meter in Kapfenberg/Österreich
1. Platz WM Rückwärtslauf über 1500 Meter in Kapfenberg/Österreich

 

2009:

1. Platz Empire State Building Run Up in New York
1. Platz Taipei 101 Run Up in Taipei
1. Platz Sydney Tower Run Up
1. Platz Swissotel Vertical Marathon Singapore (Streckenrekord)
1. Platz Run2Sky Europe am Park Inn Berlin-Alexanderplatz (Streckenrekord)
1. Platz Run2Sky Europe am Messeturm Frankfurt (Streckenrekord)
1. Platz Run2Sky Europe am Fernsehturm Stuttgart (Streckenrekord)
2. Platz Run2Sky Europe am Messeturm Basel
Weltrekord über 1500 Meter Rückwärtslauf (5:01,02 Minuten)

 

2008:

1. Platz Empire State Building Run Up in New York
1. Platz Taipei 101 Run Up in Taipei
1. Platz Swissotel Vertical Marathon Singapore (Streckenrekord)
1. Platz Pirelli Towerrun in Mailand (Streckenrekord)
1. Platz SkyRun Berlin (Streckenrekord)
1. Platz Treppenlauf auf den Fernsehturm Stuttgart
1. Platz Treppenlauf Benidorm/Spanien
1. Platz WM Rückwärtslauf über 800 Meter in Pietrasanta/Italien
1. Platz WM Rückwärtslauf über 3000 Meter in Pietrasanta/Italien
Weltrekord über 800 Meter Rückwärtslauf (2:31,3 Minuten)
Weltrekord über 1000 Meter Rückwärtslauf (3:20,09 Minuten)

 

2007:

1. Platz Empire State Building Run Up in New York
1. Platz bei Donauturm Run Up in Vienna
1. Platz SkyRun Berlin
1. Platz Treppenlauf auf den Fernsehturm Stuttgart
2. Platz Taipei 101 Run Up in Taipei
2. Platz Ramada Towerrun Basel

 

2006:

1. Platz Empire State Building Run Up in New York
1. Platz bei Donauturm Run Up in Wien
1. Platz SkyRun Berlin
1. Platz Treppenlauf auf den Fernsehturm Stuttgart
2. Platz Taipei 101 Run Up in Taipei
1. Platz Ramada Towerrun Basel
1. Platz Halbmarathon Offenburg
1. Platz Brandenkopf Berglauf (Senioren WM) in Unterharmersbach
1. Platz WM Rückwärtslauf 3000 Meter in Rotkreuz/Schweiz
1. Platz WM Rückwärtslauf 400 Meter in Rotkreuz/Schweiz
WR über 1500 Meter Rückwärtslauf, 5:24 Minuten 
WR über 3000 Meter Rückwärtslaufen, 11:25,85 Min

 

2005:

2. Platz Empire State Building Run Up in New York
3. Platz Donauturm Treppenlauf in Wien
4. Platz Taipei 101 Run Up in Taipei
3. Platz (Junioren) Berglauf DM 
Teilnahme Berglauf WM in Wellington/Neuseeland
1. Platz Rückwärtslauf DM
Weltrekord über 3000 Meter Rückwärtslauf (11:32 Minuten) 
Weltrekord über 400 Meter Rückwärtslauf (1:09,56 Minuten)

2004:

1. Platz Uptown Run Up in München
2. Platz Donauturm Treppenlauf in Wien
1. Platz Rückwärtslauf DM
Weltrekord über 800 Meter Rückwärtslauf (2:40,0 Minuten)
Weltrekord über 1500 Meter Rückwärtslauf (5:55 Minuten)
Weltrekord über Meile (1609 Meter) Rückwärtslauf (5:46,59 Minuten)

 

2003:

1. Platz (Junioren) DLV Berglaufrangliste
11. Platz bei der Berglauf Junioren WM in Girdwood/Alaska
1. Platz Kupferberglauf in Schapbach 
1. Platz DM Rückwärtslaufen
Weltrekord über 1000 Meter Rückwärtslauf (3:36 Minuten)

 

2002:

Bronzemedaille mit der Juniorenberglauf Mannschft in Innsbruck
8. Platz (Junioren) Berglauf DM
2. Platz (A-Jugend) Frankfurt Marathon in 3:01:56 Stunden